Wir zeigen die Ausstellung „Niemand soll vergessen sein“

Die Ausstellung „ Niemand soll vergessen sein“ wird vom 18. Oktober bis zum 9. November 2018 in den neuen Räumen unseres Vereins gezeigt:

Ev. Hospiz- und Palliativ-Verein Dartmstadt e.V.
4. OG des Ärztehauses des Krankenhauses AGAPLESION Elisabethenstift
Landgraf-Georg-Str. 100
64287 Darmstadt

Zentrales Thema der Ausstellung ist, warum das Erinnern an Verstorbene Angehörigen wie auch Verstorbenen so wichtig ist. Es geht dabei nicht nur darum, jemanden würdevoll zu bestatten. Sondern auch darum, eine Abschiedskultur zu entwickeln, in der Menschen sich in ihrer Trauer bewusst begegnen können und ihrer Toten, aber auch ihres eigenen Weiterlebens gedenken können.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist für die Öffentlichkeit jeweils montags, mittwochs und freitags jeweils von 9-12 Uhr und donnerstags von 15-18 Uhr geöffnet. Wer die Ausstellung zu anderen Zeiten und evt. auch mit einer kleinen Führung besuchen möchte, darf sich gerne unter 06151 – 5994399 vorher bei der Geschäftsstelle des Ev. Hospiz- und Palliativ-Vereins Darmstadt anmelden.

„Würdevolle Bestattungen, Gräber und Gedenkformen sind ein öffentlicher Teil der Würdigung von verstorbenen und doch in unserer Erinnerung lebendigen Mitmenschen.“ (Friedhelm Menzel, 1. Vorsitzender des Vereinsvorstands)

Perspektiven der Ausstellung

Durch aussagekräftige Fotografien begleitet, findet der Besucher theologische und diakonische Perspektiven zum Bestatten und Trauern. Außerdem auch thematisch orientierte Praxisimpulse für das Gestalten von Abschieden und Gedenkfeiern. Es gibt auch einen Überblick über neue Bestattungsformen und neu gestaltete Orte der öffentlichen Erinnerung sowie Wissenswertes über die moderne  Friedhofs- und Bestattungskultur. Mit „Niemand soll vergessen sein. Bestatten – Gedenken – Erinnern“ stellen Barbara Heuerding zusammen mit Dr. Carmen Berger-Zell,  Diakonie Hessen, eine Ausstellung sowie ein zugehöriges Praxisbuch vor. Sie führen diese Veränderungen in der Abschiedskultur vor Augen.

Seit mehr als 15 Jahren sammeln ehrenamtlich und hauptberuflich Mitarbeitende im Evangelischen Hospiz-und Palliativ-Verein Darmstadt Erfahrungen in der Sterbebegleitungsarbeit. Zu den Fragen, die sterbende Menschen immer wieder beschäftigen, gehören auch die Fragen nach einer würdevollen letzten Lebenszeit. Und nach einer würdigen Erinnerung an Sie nach ihrem Tod.

Begleitend dazu

Das von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, der Diakonie Hessen und der Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck geförderte Buch zur Ausstellung „Niemand soll vergessen sein“ ist für 30€ im Buchhandel erhältlich. Auf Wunsch wird es auch zugeschickt.

Bild vom Buch zur Ausstellung

Für Angehörige bietet der Ev. Hospiz- und Palliativ-Verein Darmstadt auch weitere Broschüren an. Auf Wunsch auch Beratungen zu Patientenverfügungen sowie Hospiz- und Trauerbegleitungen.

Bilder unserer Ausstellung